Kiwu ade

Endlich … Wir sind aus der Kiwu so gut wie entlassen. Nachdem mein Progesteronwert vor einer Woche etwas besorgniserregend war, so ist er durch die zusätzliche maximale or*ale Gabe auf einem guten Level angelangt. Ich würde auch behaupten, dass längeres Liegen nach der v*g*nalen Gabe und vor allem eine Woche Zwangspause von der Arbeit auch ihren Teil dazu beigetragen haben, dass ich mir jetzt keine Sorgen um meinen Progesteronwert mehr machen muss. Nächste Woche mache ich dann einen Termin bei der normalen Frauenärztin, um einen nächsten Ultraschalltermin – endlich mit meinem Mann – auszumachen und mir den lang ersehnten Mutterpass abzuholen. 🙂 Zur Blutabnahme gehe ich jedoch in 1,5 Wochen noch einmal. Hört sich blöd an, aber ich vertraue meiner echt lieben Frauenärztin nicht so wirklich nach der letzten Fehlgeburt.

Die Sache mit der Cytomegalie ist immer noch nicht geklärt. Das Labor, in das letzte Woche meine Blutwerte geschickt wurden, haben noch keinen Befund an die Kiwu geschickt. Nachdem Penny mit ihrer Aussage nur das bestätigt hat, was ich mir selbst schon so gedacht habe, habe ich beschlossen, noch nicht mal mehr darüber zu googlen. Und habe es die ganze Woche durchgehalten. CMV hin oder her, ich hab´s durchgemacht und Antikörper, die mein Baby schützen. Basta!!!!

Die Schilddrüse ist auch ganz lieb und arbeitet für anstatt gegen mich, das erste Mal in diesem verflixten sch*** Jahr. Der TSH-Wert hatte sich letzte Woche auf vorbildliche 1,02 eingependelt. Durch einen erhöhten Jodbedarf in der Schwangerschaft musste mein L-Thyroxin zwischenzeitlich doch wieder auf 50 erhöht werden, da der Wert innerhalb von ein paar Tagen wieder bei 2,0 war. Aber alles gut.

So langsam kommt ein bisher nicht gekanntes Vertrauen, dass dieses Mal alles gut gehen wird. Vielleicht liegt es einfach auch daran, dass mir einfach nur noch schlecht und schwindlig ist, sodass ich mich noch nicht mal in der Lage fühle, alleine zur Kiwu zu fahren, um mir Blut abzapfen zu lassen. Ich verbinde Übelkeit in meiner Situation einfach mit einem positiven Gefühl. Auch meine bisherige Abneigung gegen zu viel Süßkram wird durch den kleinen Schatz in meinem Bauch manipuliert und ich könnte den ganzen Tag nur frisches Obst essen, was ich aber aufgrund des Schwangerschaftsdiabetesrisikos nicht mache. Von MC Do-Burgern träume ich auch ab und zu in meinen Tagträumen. Ich war eigentlich immer der typische Gemüse- anstatt Obstesser, der lieber gesund als fettig und ungesund isst. Aber so langsam kommen wohl die Gene meines Schatzis durch und polen mich um?! 🙂 🙂

Ich verspüre diese Woche eine unendliche Dankbarkeit. Ich bin dankbar für kompetente Ärzte, die einen Progesteronmangel wirklich ernst nehmen, die die Schilddrüse nicht unterschätzen, für liebe Arzthelferinnen, die die Werte durchs Telefon flöten, für meinen Mann, der zurzeit so viel Gas auf der Arbeit gibt, um uns ein schönes Heim und Sicherheit zu geben, und darüber hinaus noch einkaufen geht und Dinge besorgt, die ich nicht erledigen kann.

Ich bin dankbar, dass ich durch diesen Blog liebe Menschen wie euch kennen lernen und viele unterstützende Worte lesen durfte und zukünftig noch darf, dass ich schwanger sein darf und morgen die 9. Woche knacke.

So langsam kommt es auch in meinem Bewusstein an und mir schießen die Tränen in die Augen.

Advertisements

7 Gedanken zu „Kiwu ade

  1. Michaela

    Ich hab grad einen doppelten Herzinfarkt bekommen. Dachte du hast das Kind verloren – Kinderwunsch ade. Himmel, bitte nie wieder so eine zweideutige Überschrift. *einatmen, ausatmen*

    GRATULIERE!!!! Hach, schön. Gibt es denn ein, zwei, drei, viele US-Bilder zu bewundern? Wenn ja, wo???

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s