Vogelgezwitscher

40. SSW (39+0)

Es ist jetzt 04:39 Uhr und ich bin seit eineinhalb Stunden glockenwach. Das morgendliche Vogelgezwitscher ist einfach wunderschön und entschädigt mich für meinen verpassten Schlaf. In den letzten Tagen hat sich bei mir eine gewisse Grundnervosität eingeschlichen, die sich weder durch Ruhe, Aktionismus in Form von Kochen, Putzen oder Backen oder andere Ablenkungen reduzieren lässt. An einen schönen Mittagsschlaf ist seit einer Woche gar nicht mehr zu denken, da geht das Rädchen im Kopf erst recht an. Abends falle ich meist sehr müde ins Bett, um – wie heute Morgen – wieder viel zu früh wach zu werden.

Ja, es geht langsam, aber sicher dem Ende der Schwangerschaft entgegen, die Unruhe nimmt zu. Irgendwie schade. Ich hätte noch Monate so weitermachen können. Ganz ehrlich. Ich habe mich gesundheitlich schon Jahre nicht so gut gefühlt. Teilweise war ich fitter, aufgeweckter als sonst und sah/sehe morgens, beim ersten Blick in den Spiegel, nicht mehr ganz so fertig und blass aus.

Aber das, was kommt, sehne ich jetzt unendlich herbei. Meinen kleinen Schatz. Ich wünschte, es würde endlich losgehen. Alles ist fertig – bis auf die doofen Anträge. Aber zur Not macht das dann der große Schatz. Ich habe jetzt keine Nerven und nicht mehr genug Hirnmasse dafür. Ich muss mich gerade an eine platte Schlagzeile des Titelblattes der Bild-Zeitung vor Jahren erinnern und schmunzeln: “Urlaub macht doof“. Das Sommerloch musste auch damals schon mit irgendwelchen Themen gestopft werden.

04:59 Uhr – der erste Flieger ist im Landeanflug zu hören.

Im Laufe der Woche ergab sich bei der Frauenärztin nicht viel Neues. Der Gebärmutterhals hat sich um 0,4 cm verkürzt. Aber das ist bei der Gesamtlänge fast nüscht. Ansonsten merke ich immer mehr Druck nach unten und seit der letzten Akupunktur-Sitzung vor zwei Tagen ab und zu ein Zwicken am Muttermund.

Apropo Mutter: Meine macht mich ein bisschen kirre und meinen Papa erst recht. Er sagte gestern beim Telefonieren, er habe das Gefühl, meine Mutter entbinde demnächst und nicht ich. Sie scheint so nervös zu sein. Nervöser als ich. Da bin ich irgendwie froh, dass ich örtlich gesehen außer Reichweite bin. Wobei ich ja diese Vorfreude von ihr so schön finde. 

Nun ist es 05:09 Uhr – ich schreibe auf dem Tablet echt langsam – ich mache mir jetzt mein Frühstück, in der Hoffnung danach noch einmal einzuschlafen.

05:13 Uhr – die Vogelstimmchen werden leiser, die entfernten Autos und das Rauschen einer Bahn sind zu hören.

Advertisements

28 Gedanken zu „Vogelgezwitscher

  1. lucyandjerry

    Hups, zu früh verschickt 😊 Wollte noch hinzufügen, dass ich es total schön finde, wie gut es dir geht und wie du deine Schwangerschaft genießen konntest! Alleine dass dich das Vogelgezwitscher so glücklich stimmt, zeigt, wie „aufgeräumt“ du selbst bist.
    Ich denke an dich und wünsche dir/ uns wunderbare letzte Schwangerschaftstage 🍀☀️💚

    Gefällt mir

    Antwort
    1. frauschwanisbauchgefuehl Autor

      Ach der Schein trügt. Der Tag heute war für mich irgendwie doof. Schwangerschaftsmäßig bin ich tatsächlich aufgeräumt, aber ansonsten ärgere ich mich immer mal wieder über einige Mitmenschen. Diesbezüglich besteht definitiv noch Handlungsbedarf. Je länger die Warterei dauert desto mehr beschäftigen mich auch wieder andere Baustellen. Aber ja, lass uns die Zeit noch genießen, liebe Lucy!!!! 💜

      Gefällt mir

      Antwort
      1. lucyandjerry

        😳 Bloß nicht die Laune verderben lassen!!! Ich hoffe nicht, dass es sich bei dir um familiäre Gestalten handelt?! Schwiegermütter bieten ja ganz gerne ein sonderbares Programm 😉 Es ist manchmal sehr schwierig, gewisse Mitmenschen auszublenden, mir gelingt es leider auch nicht immer. Aktuell denke ich aber, dass wir das allergrößte Recht haben, uns ausschließlich auf die anstehende Geburt bzw. unsere Themen zu fokussieren. Danach regieren eh die Bedürfnisse des kleinen Mannes 😉 Das Leben der Anderen muss jetzt einfach hinten anstehen… 😘

        Gefällt mir

      2. frauschwanisbauchgefuehl Autor

        Du tippst u. A. genau richtig. Aber hey, schwanger zu sein bedeutet für mich auch, Dinge zu tun, die man sonst eher aus Höflichkeit nicht macht (Einladungen ausschlagen, Besuche ablehnen, Telefonanrufe ignorieren etc.) 😀 Das mache ich aber nur bei meinen “Spezial“-Mitmenschen. Wie ist es bei dir? Siehst du schon die Nachwuchs-Geier am Horizont, die über dir kreisen und nur darauf warten, dass sie endlich (wieder) nerven dürfen? 😉

        Gefällt 1 Person

      3. lucyandjerry

        😂😂😂 Das hast du seeehr schön ausgedrückt!!! Der Nachwuchs-Geier in meinem Umfeld ist einzig und allein die SchwiMu. Was sie nicht alles vorhat und machen möchte… Ungefragt, versteht sich 😉 Die Streitigkeiten sind vorprogrammiert. Ansonsten hab ich noch ein paar Entbindungsschwarzmalerinnen um mich herum, die ich aber auch großzügig meide.
        Ich habe jedenfalls nicht vor, eine künstliche Familienharmonie aufrecht zu erhalten, wenn mir einzelne Personen zu nah auf die Pelle rücken und uns in die Erziehung grätschen wollen 😉 Hast du schon mit deinem Partner einen Notfallplan erarbeitet?

        Gefällt mir

      4. frauschwanisbauchgefuehl Autor

        Genau so sehe ich das auch. Eine künstliche Familienharmonie werde ich auch nicht aufrecht erhalten. Da würde ich mir selbst, allen anderen und besonders dem Kleinen was vormachen. Ich kann noch nicht mal von Aufrechterhaltung sprechen. Es gibt bei meiner Schwi-Mu von meiner Seite keine “Nur-mal-so-Treffen“. Nur wenn Geburtstage oder Weihnachts- oder Osterfeste stattfinden, bin ich dabei. Ansonsten geht mein Schatz alleine zu seinen Eltern. Sie haben mich das letzte Mal an Ostern gesehen. Das wird in Zukunft auch so laufen. Den Umgang mit dem Kleinen werde ich ihnen nicht “verbieten“, da ich den Kontakt zu Oma und Opa als wichtig erachte und es schließlich die Eltern meines Mannes sind. Ich bin nur nicht dabei, das wird alles mein Mann mit seinen Eltern durchziehen. Selbst in der Schwangerschaft habe ich mir mehrfach Vorwürfe anhören und Nörgeleien an meiner Person ertragen müssen, da bin ich es einfach nur noch leid. Infos zu meiner Schwangerschaft haben sie von mir nicht bekommen. Was mein Mann nicht mitgeteilt hat, blieb verschlossen. Es ist für sie bestimmt hart, aber sie haben darauf ja über Jahre fleißig hingearbeitet. Ich klinge bestimmt eiskalt und gefühllos. Aber das muss man bei mir auch erstmal schaffen. Wie sieht das Verhältnis zu deiner Schwi-Mu derzeit aus? Welche Oma-Pläne schmiedet sie denn konkret?

        Gefällt mir

      5. lucyandjerry

        Puh, dann muss bei euch auch einiges vorgefallen sein. Etwas, was sich über die Jahre einfach nur verhärten und eben NICHT lösen kann, wenn die Herrschaften meinen, sie dürften von ihrem Podest aus Erwartungen stellen. Da kann man nur mit seinem Partner ein team bilden und selbst auf Distanz gehen. Das machst du schon ganz richtig 👍
        Meine SchwiMu freut sich schon sehr auf ihren Enkel, allerdings möchte sie aktuell täglich Statusberichte und hat „angekündigt“, bald öfters vorbeizukommen, weil wir ja ihre Hilfe bräuchten. Zudem will sie schon Breigläser vorbereiten, da ich selbst ja nicht einkochen werde. Sie hat an keiner Stelle gefragt, ob und wie sie helfen kann. Sie setzt voraus, dass ich all ihre Pläne so abnicken werde. 😉 Mein Mann meint, wir sollten erst handeln, wenn es so weit ist. Bisher sind ja „nur“ ihre Ankündigungen bedrohlich. Jedenfalls für mich. Vielleicht würden sich andere Erstmütter total darüber freuen… Ich weiß nur, dass ich mich mit diesem Dominanzverhalten unwohl fühle und daher muss das geklärt werden. Aber es ist noch einiges mehr im Argen, was mich bei der SchwiFamilie auf Distanz gehen lässt. Aber wie du schon sagst, der Kontakt zum Enkel ist wichtig und den würde ich auch nicht verbieten wollen.
        Die Warterei zerrt gerade schon an den Nerven, gell? Eigentlich könnte es täglich losgehen, aber das „wie“ ist halt total offen. Blasensprung? Wehen? Oder muss irgendwann eingeleitet werden? 😳
        Ist die Kliniktasche gepackt? 😀

        Gefällt mir

      6. frauschwanisbauchgefuehl Autor

        Oh neeeeein, das sind ja echte Bedrohungen, was diese Frau äußert. Hat sie sonst nichts zu tun? Ihr Enkel wird ihr (neuer) Sinn des Lebens, oder? Da hat dein Mann schon irgendwie Recht. Vielleicht kündigt sie auch extrem viel an. Ein schreiendes Kind schreckt im Ernstfall dann doch etwas ab und lässt die anfängliche SchwiMu-Euphorie abebben. Ich hoffe es zumindest für dich!!!! Du sagst es: Die Warterei nervt ein wenig, denn es gibt für mich nix mehr zu tun. Alles ist gepackt und vorbereitet – bis auf die blöden Anträge. Da könnte ich noch tätig werden. Aber ansonsten heißt es warten, warten, warten. Es regt sich nix. Keine Anzeichen. Und bei dir? Was machst du noch den ganzen Tag? Hab morgen wieder FA-Termin und du?

        Gefällt mir

      7. lucyandjerry

        Jepp, genauso ist es. Ihr Enkel ist das nächste Projekt von ihr. Das kann nicht gut gehen zwischen ihr und mir 😉
        Mach dir nicht so einen Kopf wegen der Anträge. Wichtig ist erstmal nur der Elternzeitantrag und den schickst du NACH der Geburt ab. Dann hast du Zeit für das andere Zeugs: Elterngeld, Kindergeld, Versicherungen… Alles halb so schlimm- wirklich 🙂 Brauchst du ansonsten eine Checkliste für das Zeug oder hast du noch Fragen dazu? Kannst mir gerne schreiben… Hab ja ZEIT 😀
        Tja, was macht man den ganzen Tag. Hab mir tatsächlich heute noch die Fußnägel frisch lackiert! War selbst ganz baff, dass ich noch drankomme. 😀 Dann frische ich gerade mein Französisch bei einem Onlinekurs auf und ich habe relativ viel Kontakt mit den Mädels vom Geburtsvorbereitungskurs, die jetzt alle nach und nach „werfen“.
        Morgen habe ich noch einmal eine geburtseinleitende Akupunktur und am ET meinen FA-Termin. Danach werde ich wohl von der Klinik betreut… Ich habe halt auch null Anzeichen. Außer wachsende Schlaflosigkeit. Hast du noch ein paar Tipps für sinnvolle Aktivitäten? 😉

        Gefällt mir

      8. frauschwanisbauchgefuehl Autor

        Ach schade, ein Treffen mit dir und ein ausgiebiger Schnack wären jetzt angebracht, um gemeinsam zu warten. 😉 Deine SchwiMu ist wie meine. Sich selbst ein neues Projekt zu erschaffen, ist ja zu schwer. Da müssen die (angeheirateten) Kinder und Enkel herhalten. 😬 Eigentlich dachte ich, mein Männer hätte sich in Bezug auf Elternzeit ausgiebig informiert. Tja, Pustekuchen. Da es bei uns im Staatsdienst etwas anders ist, muss ich mich doch wieder damit beschäftigen und mich selbst drum kümmern. Was machst du jetzt in Bezug auf Elternzeit bzw. Teilzeit in Elternzeit? Wie lange beantragte du? Laut SSA kriege ich nächstes Jahr über die Sommerferien kein Geld, wenn ich dann wiederkomme. Ich bereite mich also für das neue Schuljahr vor ohne dafür entlohnt zu werden. Das kann doch nicht sein, oder? Weder die SL, Bezügestelle noch Elterngeldstelle können mir dazu was sagen. Daher ist der erste und wichtigste Antrag nicht ausgefüllt. Mensch, toll mit Französisch! Recht hast du. Das Füße lackieren funktioniert bei mir auch wieder seit sich der Bauch gesenkt hat. Da fühlt man sich schon gleich gepflegter, stimmt’s?! Akupunktur-Termin ist bei mir übermorgen 😀 Und wie bei dir geht’s rund mit den Geburten der Mädels des Vorbereitungskurses. Ich bin jetzt die nächste – zumindest nach ET. 😉 Ich surfe zurzeit ganz viel und gucke nach Küchen- und Kaffeemaschinen, mache Preisvergleiche etc. Auch eine Aufgabe, die Stunden im Nu vergehen lässt. 😂😂😂 Genau, Schlaflosigkeit ist wirklich ein Thema. Ich bin nur abends müde. 😀 Der Kleine macht derzeit ständig Hauspartys. Ist deiner auch noch so aktiv?

        Gefällt 1 Person

      9. lucyandjerry

        Du meinst, nicht nur WIR sollten uns treffen, sondern unsere SchwiMü hätten sich auch viel zu erzählen? 😂 Ich frage mich, wozu wir die verdient haben? Soll das eine ganz besondere Lehre für uns sein? Haben wir irgendwann Mist gebaut, der jetzt mit Übermüttern gerächt wird? Meine eigene Mutter ist sicherlich nicht die einfachste Frau, aber sie hat mich immer alles machen lassen, im Vertrauen darauf, dass ich das schon wuppen werde. Und jetzt ist da eine angeheiratete 70jährige Frau, die meint, es am besten zu wissen? Könnte mich schon wieder aufregen… Wenn die Aufregung wenigstens die Wehen antreiben würde 😏
        Zum Thema Elterngeld: Geplant sind 12 Monate reine Elternzeit ab Geburt. Dann nimmt mein Mann 2 Monate Elternzeit im Anschluss, sodass wir nächstes Jahr die kompletten Sommerferien gemeinsam verbringen 😍 Danach gehe ich „normal“ als Teilzeitkraft zurück. Elterngeld plus rentiert sich nicht für uns und unterhälftig in der Elternzeit arbeiten, können wir uns auch nicht leisten. Endgültig kann das aber eigentlich nur geklärt werden, sobald klar ist, ob wir einen Kita-Platz bekommen. Man kann ja die Elternzeit später noch verlängern und sich umentscheiden…. Wieso bekommst du in den Sommerferien nä Jahr kein Geld???!!! Du vereinbarst ja vorher mit der SL mit wie vielen Std du wiederkommst und danach wird deine Besoldung errechnet. Die gilt doch unmittelbar NACH der Elternzeit, egal ob gerade Ferien sind oder Unterricht!? 😳 Halte mich diesbzgl bitte auf dem Laufenden. Ich werde mich auch nochmal schlau machen deswegen…
        Nach ET bin ich bei den GV-Mädels auch die nächste 😁 Fühlt sich komisch an, gell?! Erinnert mich irgendwie an Schwimmunterricht und man ist der nächste, der den Köpper vom 3er machen muss 😀
        Surfen gehört auch zu meinen Haupthobbies aktuell. Kein Wunder, dass wir bei solchen erschöpfenden Aufgaben ab 5Uhr morgens Sirtaki tanzen können 😂 Mein Kleiner tanzt jedenfalls auch mit, von wegen es wird ruhiger zum Ende hin… Ich hab Sorge, dass er noch ne ganze Weile drinnen bleiben möchte 👀 Einerseits…, aber andererseits….. Weiß gerad nicht, was besser ist 😂
        Hiiiiilfeeeee 😂😂😂

        Gefällt 1 Person

      10. frauschwanisbauchgefuehl Autor

        Genau das frage ich mich auch immer wieder: Was habe ich getan, dass mir so eine SchwiMu “zugeordnet“ wurde??!! Und warum gibt’s dieses Phänomen “Schwiegermonster“??!! Ja, eine Übermutter ist meine auch, die sich von ihren Kindern nicht lösen kann. 😬😬 Genau diese Variante der Elternzeit hätte ich auch gewählt, verlängern kann ich ja immer noch. Ich muss jedoch klären, warum die Dame beim SSA darauf kommt, dass ich in den Sommerferien keine Bezüge erhalte. Was trage ich dann bei “Elternzeit bis …“ ein, wenn er z. B. heute Geburtstag hätte? “Elternzeit bis 12.07.2016“ (d.h. wenn ein Jahr abgelaufen ist)?? Jaaa, die beschriebene Situation mit dem Schwimmunterricht trifft den Nagel auf den Kopf. Aber deine Befürchtung ist auch meine. Den Rackern gefällt es zu gut bei uns. 😂😂😂

        Gefällt 1 Person

      11. lucyandjerry

        😂😂😂 Bei unserem chilligen Tagesprogramm wundert mich das nicht. Ein Tag Schule würde vielleicht ausreichen, um die Komfortzone zu verkleinern 😉 Sooo gut wie jetzt ging es mir körperlich nämlich auch schon lange nicht mehr 😁
        Wenn die Elternzeit „ab Geburt“ laufen soll, würde ich es so schreiben wie du. Wie liegen eigentlich deine Sommerferien nä Jahr? Musst du nach der Elternzeit noch ein paar Tage arbeiten oder wird es mitten in den Ferien sein? An sich liegt unser Geburtstermin nämlich extrem optimal, wie ich finde. Sofern wir natürlich nicht geldlos in den Ferien dastehen…

        Gefällt 1 Person

      12. frauschwanisbauchgefuehl Autor

        Da hast du Recht. Einen Tag back to school und wir wüssten wieder was wir bevorzugen. Auch wenn das Warten ein bisserl doof ist. Aber die anfängliche Schwangerschaftswarterei ist die schlimmste Zeit gewesen. Ich kläre das auch nochmal wegen des Geldes. Die Sommerferien liegen wirklich extrem günstig. Ich müsste nicht mehr arbeiten, zumindest wenn er bis übermorgen drin bleibt. 😉 Wisst ihr schon, ob ihr ne Tagesmutter oder einen Grippenplatz bevorzugt?

        Gefällt 1 Person

      13. lucyandjerry

        Hab gerade Folgendes im Netz gefunden:
        „Bei Lehrern dürfen bei Unterbrechungen der Elternzeit und bei der Wahl von Beginn und Ende der Elternzeit die Schulferien nicht ausgespart werden. Durch Erlass ist geregelt, dass Beginn und Ende so zu wählen sind, dass mindestens ein Zeitabstand zu den Ferien besteht, der der Dauer der Ferien selbst entspricht. So kann das Ende der Elternzeit, z. B. in Zusammenhang mit den Sommerferien, entweder spätestens sechs Wochen vor den Sommerferien beendet werden oder aber am letzten Tag der Sommerferien.

        Diese Regelung gilt aber nicht, wenn die Elternzeit nur solange genommen wird, wie es der maximalen Bezugszeit des Elterngeldes entspricht, oder die Elternzeit genau drei Jahre genommen wird. In diesen Fällen ist eine taggenaue Rückkehr möglich.“

        Das bedeutet nach meinem Verständnis, dass wir nach unseren regulären 12 Monaten und Ende des Basis-Elterngeldes taggenau zurückkehren und uns ab sofort auch wieder die Bezüge zustehen. Wir unterbrechen ja nicht die Elternzeit VOR den Sommerferien, um sie DANACH weiter zu führen. Also…!!! Allet Quatsch, was man dir erzählt hat 😉

        Wenn ich bei uns ne tolle Tagesmutter hätte, würde ich auch die nehmen, je nachdem, wie viel das alles kostet. Muss mal schauen, was der Kleine für ne Type wird. 😉 Und beten, dass wir hier in der Großstadt überhaupt etwas Adäquates finden. Die Situation sieht ja insgesamt eher bescheiden aus.
        Wie ists bei euch? Ab zur Großmama?? 😀

        Gefällt 1 Person

      14. frauschwanisbauchgefuehl Autor

        Da hast du genau den Auszug gefunden, den ich auch aus Netz habe. 😉 Die Dame hat wohl selbst keinen Durchblick. Nachdem ich vorhin auch meine Kolleginnen interviewt habe, wurde mein Entschluss auch nochmals bestärkt. Deine und meine Variante, ein Jahr Elternzeit zu beantragen und anschließend ggf. zu verlängern, ist sicher die beste Lösung. Dann kann man schauen wie die Kleinen sich entwickeln und wie man alles bewerkstelligt bekommt. Bei uns geht’s noch mit den Plätzen, wohnen ja etwas ländlicher als Großstadt. Aber zur Not gibt’s sicher andere Lösungen. Genau, zur Schwi-Oma. Zur Dauerbeschallung. Ich hoffe darauf, dass der Kleine dann richtig aufdreht. 😂😂😂😂

        Gefällt 1 Person

      15. lucyandjerry

        😀 Das spricht für deine hohe Schülerorientierung!!
        In diversen Lehrerforen wurde auch schon über die Elternzeitsache diskutiert. Letztendlich gibt es 2 Totschlagargumente, die für UNS sprechen: Auf das Geburtsdatum eines Kindes hat man keinen Einfluss (auch bei ner IVF kann das Kind ja wesentlich früher kommen als „geplant“) und die Ferienzeit ist ja auch Vorbereitungszeit für den Unterricht. Wir haben ja nicht vor, die Elternzeit über Jahre zu zerpflücken, um den Staat das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wenn DAS ginge, würde ichs natürlich tun, aber klar, dass die da jede Nebentür abgeriegelt haben. 😉

        Gefällt 1 Person

      16. frauschwanisbauchgefuehl Autor

        Viele haben dieses System bestimmt in der Vergangenheit ausgenutzt. Aber bei uns würde das gar nicht gehen, s. Geburtstermin. Eine weitere Kollegin hat sich vor ein paar Minuten auch noch gemeldet. Sie hat es genauso wie wir gemacht und als ihr der Kita-Platz erst später zugesagt werden konnte, hat sie die Elternzeit um zwei Monate verlängert. Alles top, liebe Lucy!!! Jetzt weiß ich wie der Hase läuft. Danke dir!!! 💜

        Gefällt 1 Person

      17. lucyandjerry

        Wunderbar!! Dann kann der Kleine ja jetzt kommen 😂 und alle weiteren Entscheidungen können dann getrost IN der Elternzeit getroffen werden! Schon krass, was man sich für ein Wissen anlesen muss, um den Formularkram zu bewältigen. Ich pack mal meine Kliniktasche zu Ende, damit ich mir vielleicht auch endlich eingestehe, dass es tatsächlich jeden Moment losgehen kann. 😂
        Dir einen wunderbaren Montagabend!!! Schau, was wir heute wieder alles geschafft haben 💃💃👏💛

        Gefällt 1 Person

  2. J.B.

    Hach ja. 40. Woche. Noch 7 Tage. Wahnsinn.

    Du liest dich super und dass die Grundnervosität zu nimmt kann ich voll und ganz verstehen 😉

    Ich drück dich und wünsche dir eine ganz tolle Rest-Schwangerschaft.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s